Zwergenschule

 

Wer schon einmal einem Shetty begegnet ist, der weiss ... sie sind zuckersüss, flauschig, intelligent, haben ein grosses Herz und freundliche Kulleraugen. "Klein aber Oho" trifft ebenfalls gut auf diese kleinen Kraftpakete zu.  Sie sind nicht vergleichbar mit Grosspferden, weder im Charakter, noch im Aufbau einer Beziehung zum Mensch, oder in der Ausbildung. Die gängigen Strategien/Methoden haben sie viel schnell durchschaut und finden Mittel und Wege ihr Ding durchzuziehen ...

Mein Angebot heisst nicht umsonst "Zwergenschule", ich bin der festen Überzeugen, dass sie "früher" (in der Fabelwelt meiner Kindheit) in direkter Gemeinschaft mit dem kleinen Volk (Zwergen) gelebt haben... 

 
Im 2014 wurde ich dank einer guten Freundin mit dem Zwergen-Virus infiziert. Nach langer Suche kam im Mai 2016 der hübsche Classic-Pony-Wallach namens Bo zu uns. Es war augenblicklich um uns geschehen, der kleine Mann verzauberte uns mit seinem Charme und guter Laune sofort.

Wir begannen mit den sieben Spielen, Gelassenheitstraining, ausgedehnten Spaziergängen und Joggingtouren. 
Er beleitete uns oft als Handpferd mit auf Ausritte um seine Ausdauer zu trainieren. Ebenso gehörten kleinere Ausflüge mit dem Hänger zum Badesee oder an einen Kurs dazu.

Da er in seinem früheren Leben in einer tollen Kinderreitschule war, ist  das geführte Kinderreiten im Schritt und Trab für ihn kein Problem.

Als er mental und körperlich top vorbereitet war, machten wir (Stephie und ich) uns dann ans Einfahren. Parallel dazu gegannen wir mit der Handarbeit nach Philippe Karl. Bo ist/war ein Musterschüler!

Stephie reitet ihn nun ca. 1/Woche und erlernt ihm die Zügel- und Schenkelhilfen nach EdL. Die Beiden erarbeiten zusammen die drei Grundgangarten und das vertrauensvolle Dehnen an die feine Reiterhand, langsam kommen noch die Seitengängen hinzu.
 

Wenn ein Pferd bis 3  zählen kann, 
hat das Pony schon bis 10 gezählt
und ein Shetty schon wieder rückwärts bis 0!
(Zitat von Unbekannt)

 

Im Frühling 2018 kamen die beiden jungen Shettys Joshi und Dilano in unsere Herde. Damals waren sie knapp 3-jährig und kannten das Fohlen-ABC.  Joshi hatte etwas Schwierigkeiten mit der Hinterhand, es stand das Thema Ataxie im Raum.


Sie sind/waren jung und manchmal etwas ungestüm. Nun war es an uns diese pure Lebensfreude und überschüssige Energie in "brauchbare" Bahnen zu lenken. Sie hatte richtig Spass bei der Arbeit und forderten täglich ihr Training ein. Solch eine Arbeitseinstellung kann man bei den meisten Grosspferden lange suchen ;) auch ihre erste Bodenarbeits-Plausch-Prüfung bewältigten sie mit Bravour.

Die Kunst des Ausbildners ist jedoch, zu fördern ohne zu überfordern ... darum gaben wir ihnen bis Ende 2018 Zeit sich in die neue Herde einzuleben und beschränkten uns auf Bodenarbeit und Spaziergänge.  Durch das gute Training (viel Seitengänge, kleinere Sprünge etc.) stärkte sich die Hinterhandmuskulatur von Joshi so gut, dass er nun beschwerdefrei ist und vom Tierarzt das OK für seine weitere Ausbildung zum Fahrpony erhalten hat.


Anfangs 2019 durften die beiden Kleinen als Handponys mit auf die Ausritte und wir gewöhnten sie langsam an ihr Geschirr, mit welchem sie später ihre Kutsche ziehen werden. Als sie zum ersten Mal den kleinen Schlitten ziehen durften, sah man ihnen die Freude, einen richtigen Job zu haben, regelrecht an.

 

Gebet eines Ponys

Mit meinem ganzen Ponyherzen
bitt' zum Ponyhimmel ich:
Gib mir schnelle, starke Beine
mein Reiter ich tu's nur für dich.
Schicke Kraft in meinen Rücken
rennen, tragen, ziehen will ich,
mein Reiter ich tu's nur für dich.
Liebe und Vertrauen soll' es geben
zwischen mir und dir,
dafür dank' ich mit meinem ganzen Ponyherzen dir.
(Zitat von Unbekannt)

 

Möchtest auch du deinem Shetty (oder Co.) eine sinnvolle Beschäftigung geben? 

Bodenarbeit, Wandern, Begleitung beim Joggen, oder Freiheitsarbeit sind tolle alternativen zum ungesunden Rasenmähen.

Braucht dein Zwerg auch einen Job? 

Heusack-Transporteur, Äste-Lieferant oder Reitplatzplanierer wären tolle Einsatzgebiete für diese kleinen Kraftpakete.

Benötigst du Hilfe beim Einreiten und/oder Einfahren? 

Wir begleiten euch auf dem Weg zum zuverlässigen Kinderreitpony und/oder Kutschpony.


Melde dich unverbindlich bei uns ;) 

 

Unsere drei Zwerge würden wir nicht mehr hergeben, sie sind das Beste was uns passieren konnte. Shettys sind wie Kartoffelships- man kann nicht nur einen haben! Abgesehen davon würde es ihnen auch nicht gut tun, sie können durchaus (wie bei uns) in einer Herde mit Grosspferden leben, sie brauchen aber unbedingt ein Sozialpartner auf Augenhöhe. Sobald man sie beim Spielen beobachtet, weiss man warum ...




Blog

Wir wandern regelmässig mit unseren Ponys, entweder direkt von unserem Stall aus oder wir verladen um unbekanntes Terrain zu entdecken. Wir berichten darüber in unserem Blog und nehmen auch gerne andere Shettybesitzer mit auf unsere Touren. Fühlst du dich angesprochen? Dann melde dich doch bei uns ;) Kontakt

Gewanderte Kilometer:

0055km

(Stand: 21.10.2019 nach drei Wanderungen)